DZHK-Studie CLOSURE-AF-DZHK16

  • CLOSURE-AF Studie

    Perkutaner Verschluss des linken Vorhofohres bei Patienten mit Vorhofflimmern und hohem Schlaganfall- und Blutungsrisiko im Vergleich zur medikamentösen Standardtherapie: eine prospektive, randomisierte klinische Studie

     

    CLOSURE-AF-DZHK16

    EudraCT-Nr.: 2017-000058-21

    ClinicalTrials.gov Identifier: NCT03463317

News - August 2018

Aktive Studienzentren in Deutschland: 37
Aktuelle Teilnehmerzahl: 40

Hotline CLOSURE-AF

Bei Rückfragen zur CLOSURE-AF Studie können Sie jederzeit unsere Hotline unter der Telefonnummer +49 (0)451 500 – 44516 kontaktieren.

Kurzinformation

Die CLOSURE-AF Studie ist eine prospektive, randomisierte, multizentrische Studie. Sie vergleicht den perkutanen Verschluss des linken Vorhofohres mit einer medikamentösen Standardtherapie bei Patienten mit Vorhofflimmern und hohem Schlaganfall- und Blutungsrisiko.

Geplant ist dir Durchführung an mehr als 60 spezialisierten Zentren in Deutschland. Insgesamt sollen ca. 1.500 Patienten teilnehmen.

Sponsor der Studie ist die Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Die Studie wird in Höhe von 7.4 Mio Euro durch das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e. V. (DZHK) gefördert.